Avocado – Joghurt – Seife
Wartezeit
6Wochen
Wartezeit
6Wochen
Zutaten
Anleitungen
  1. Unter Beachtung der Sicherheitsbedingungen die Lauge mit Wasser anrühren und abkühlen lassen. Währenddessen die Fette einzeln abwiegen, die festen Fette schmelzen und die flüssigen Fette hinzugeben.
  2. Die Avocado schälen (achtet auf eine reife und weiche Avocado) und den Kern entfernen, dann könnt ihr die Avocado pürieren und für später bereithalten.
  3. Wenn alles abgekühlt ist, die Lauge zu den Fetten geben und mit einem Plastikrührlöffel umrühren. Weiter geht es dann mit dem Pürierstab, den ihr immer mal wieder ausschalten und per Hand weiterrühren solltet, damit sich nicht wieder alles trennt.
  4. Ist der Seifenschleim angedickt kann dieser beduftet werden. Ich habe mich für 2 Parfümöle je 10ml entschieden: Fairy Dust von Gracefruit und dem Duft Baumwolle von “Der Seifensieder”. Beide in Kombination sind ein Traum und dicken weder an noch färben sie die Seife.
  5. Wenn ihr wollt könnt ihr den Seifenschleim aufteilen. In einen Teil die Avocado geben, in den anderen den gekühlten Joghurt. Den Teil mit Joghurt noch mit etwas Titaniumoxid weiß färben, das bildet dann einen schönen Kontrast zu dem grün der Avocado. Natürlich könnt ihr Joghurt und Avocado auch zusammen ohne den Seifenschleim zu teilen in die Masse geben.
  6. Nun könnt ihr die Masse in die Formen schichten. Da möglichst eine Gelphase verhindert werden soll, gebe ich den Seifenschleim bei der Nutzung von Milchprodukten in Einzelformen und isoliere die Formen auch nicht.